The Vanishing of Ethan Carter – ein Grafikknüller?

23.02.2014 08:52

imageDas junge Entwicklerstudio The Astronauts aus Polen möchte 2014 seinen Horror-Titel “The Vanishing of Ethan Carter” veröffentlichen. In ihrem Blog haben die Entwickler vor Kurzem über ihre Arbeit an der grafischen Darstellung der Natur im Spiel diskutiert und einige Screenshots gezeigt. Nach den Angaben von The Astronauts wird sich die Handlung des Spiels größtenteils draußen in der Natur abspielen, genauer in einer Umgebung aus Bergen, üppigen Wäldern und Wiesen. Da sie nach der größtmöglichen Immersion streben würden, sei es unerlässlich, diese Natur so plastisch und realistisch wie möglich zu gestalten.

Die Entwickler hätten viel Zeit damit verbracht, viele Informationen zu sammeln, beispielsweise indem sie selbst in den Wald gingen und Fotos schossen, so der Blog. Es sei ihnen wichtig, nicht nur eine schöne, sondern auch eine systematisch korrekte Natur nachzubauen. “Nur weil man Fotos von zwei Pflanzen auf derselben Website findet, heißt das nicht, dass diese Pflanzen in der Natur auch nebeneinander wachsen”. Dann wiederum sei die Performance wichtig gewesen, man hätte die richtige Technik finden müssen. Nachdem das “gesamte” Jahr 2013 darauf verwendet wurde, viele verschiedene Arten von Technologien auszuprobieren, habe man sich nun für eine Hybrid-Lösung entschieden. So soll zum einen optimale Darstellung und zum anderen sehr gute Leistung sichergestellt werden. Man könne nun weite Landschaften mit großen Sichtweiten bauen und müsse nicht befürchten, dass das Gras immer wieder “wie von Zauberhand erscheint”.

 

 

Bezüglich der Bäume bzw. besonders der Blätter wiederum sei ebenfalls eine sinnvolle Lösung nötig gewesen. Wenn man Äste und Blätter als einfache flache Ebenen darstellt, würde man große Bündel von Blättern erhalten, die vom Licht alle auf dieselbe Art und Weise angestrahlt werden. Auch das sei nun gelöst: Es soll sogar einen Shader geben, der berechnet, wie jedes einzelne Blatt seine Ausrichtung zum Licht verändert, wenn es vom Wind beeinflusst wird. The Astronauts haben einige Screenshots geteilt, aber auch zwei kurze Videos zu Gras- und Blätterverhalten, die ihr hier und hier bestaunen könnt.

The Vanishing of Ethan Carter soll 2014 veröffentlicht werden. Grafisch sieht es bereits exzellent aus, von den Screenshots her geurteilt. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Redaktion escene.de

KOMMENTARE